Makia

Makia – Energie folgt der Aufmerksamkeit (und umgekehrt)

Wohin richte ich meine Aufmerksamkeit? Wohin geht meine Energie? Innehalten, sich auf alle Sinneswahrnehmungen gleichzeitig konzentrieren (was sehe, höre , fühle, rieche, schmecke  ich gerade jetzt?), hilft beim Aussteigen aus Grübeleien.

87FD1BC0-2086-4FE0-BE3B-4DDAE3A5039A

14. Oktober 2020 von Steffanie
Kategorien: Blog | Schreibe einen Kommentar

Kala

Kala – Es gibt keine Grenzen.

Welche Grenzen bilde ich mir ein? Welche von außen aufgedrängten Grenzen kann ich sein lassen, welche mag ich umgehen, welche Räume in andere Ebenen kann ich öffnen, um Grenzen loszuwerden?

Auf dem Bild ist Rowena Cade zu sehen, die als Einefrauprojekt das wunderbare Minack Theatre in Cornwall in die Steilküste baute.

CC82A360-68ED-488C-B922-D03A42D29A8F

 

13. Oktober 2020 von Steffanie
Kategorien: Blog | Schreibe einen Kommentar

IKE

Ike – The world is what you think it is. 

Eine Woche mit den HUNA-Prinzipien, um mal wieder in Bewegung zu kommen, wenn auch langsam und bedächtig.

Was denke ich, wie die Welt ist? Und kann ich auch mit dem Gegenteil einverstanden sein?

12. Oktober 2020 von Steffanie
Kategorien: Blog | Schreibe einen Kommentar

Meditationsanregung

Eine kleine Anregung von mir für alle, denen es gerade nicht so gut geht mit der allgemeinen Lage:

Setzt oder legt euch bequem hin, die Augen können offen oder geschlossen sein. Atmet ein paarmal ruhig und bewusst, fühlt, wie eure Füße auf der Erde stehen oder der gesamte Körper auf der Erde liegt. Nun denkt an eine Situation, in der ihr richtig glücklich und frei wart, vielleicht beim Reisen in einem anderen Land oder in innigem Kontakt zu anderen Menschen.

Macht in Gedanken ein Foto von der Situation und stellt es ebenfalls in Gedanken in eurer Wohnung an einen Platz, an dem ihr oft vorbeikommt.

Jetzt geht in die Zukunft und stellt euch ganz deutlich vor, wie ihr in Zukunft frei und glücklich seid, vielleicht, wie ihr Ländergrenzen überquert, ganz einfach und natürlich, mit freundlicher Begrüßung. Oder wie ihr Menschen umarmt, die ihr lange nicht gesehen habt.

Macht in Gedanken wieder ein Foto und stellt es neben das andere.

Nun schaut die beiden Bilder noch einmal an, atmet noch einige Male tief und ruhig, dann bringt die Füße fest auf den Boden und beendet die kleine Meditation.

Dies ist eine Übung, die die Vergangenheit und die Zukunft verbindet, wir werfen gewissemaßen einen Anker in die Zukunft und sensibilisieren uns für das Feld der Möglichkeiten, das auch diese Situation enthält.

 

29. März 2020 von Steffanie
Kategorien: Blog | Schreibe einen Kommentar

Wechselschritte – Jahreskreisgruppe für Frauen in den Wechseljahren

In alten Schachteln stecken wunderbare Dinge.

Die Hagazussa, die Zaunreiterin, die zwischen den Welten wechselt, die zerzauste Frau, die mit den Elementen Kontakt aufnimmt. Die Frau, die bewusst mit dem Alter, der Erfahrung und dem spiraligen Lebensweg umgeht. Die Großmutter. Das sind machtvolle Rollen. 

An vier Terminen, die an vier Jahreskreisfeste ahnknüpfen,  werden wir uns wieder an das alte Wissen ahnbinden, das ausgerissen, zerstört und voller Hass vernichtet wurde (Hexenverfolgungen). 

Holen wir uns die Macht zurück, gehen wir in Gemeinschaft miteinander und mit unseren Ahninnen spielerisch, magisch, bio-logisch über die Schwelle zur Weisen Alten.  Dabei entdecken und stärken wir Eigenmacht, Wilde Kraft, Schreiten in Schönheit mit Ritualen, Gesprächen, Meditationen, Bewegung, Klang und Schreiben.

Ort: Rhauderfehn

Termine:

01.02.2020

09.05.2020

01.08.2020

31.10.2020

jeweils von 17 – 21 Uhr

120 € pro Termin, inklusive Suppe aus Luisa Francias Magischem Kochbuch

400 € bei Buchung aller Termine bis zum 31.01.2020

Anmeldung bis jeweils 14 Tage vor den einzelnen Terminen:

0151/61109906  oder praxissteffaniemueller@gmail.com


23. November 2019 von Steffanie
Kategorien: Blog | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →